HelloFresh SE: HelloFresh SE investiert in weiteres Wachstum, erhöht seine Umsatzprognose und erwartet Break-even im Lauf von 2019 zu erreichen

HelloFresh SE / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Prognoseänderung
HelloFresh SE: HelloFresh SE investiert in weiteres Wachstum, erhöht seine Umsatzprognose und erwartet Break-even im Lauf von 2019 zu erreichen

13.08.2018 / 07:07 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung - MAR)

 

HelloFresh SE investiert in weiteres Wachstum, erhöht seine Umsatzprognose und erwartet Break-even im Lauf von 2019 zu erreichen

ISIN: DE000A161408
WKN: A16140
Börsenkürzel: HFG
LEI: 391200ZAF4V6XD2M9G57
Börse: Regulierter Markt in Frankfurt am Main (Prime Standard)

Berlin, 13. August 2018 - Die HelloFresh SE ("die Gesellschaft"), der weltweit führende Anbieter von Kochboxen, hat heute auf Basis der starken Margenentwicklung im ersten Halbjahr beschlossen, diese Margengewinne im zweiten Halbjahr 2018 in eine Reihe von strategischen Maßnahmen zu investieren. Die Investitionen umfassen primär eine Vergrößerung der Mahlzeitauswahlmöglichkeiten in den USA, Preisreduzierungen auf bestimmte in den USA angebotene Kochboxen, die Skalierung einer neuen "Value Brand" und Produktverbesserungen sowie Preisreduzierungen im Portfolio der Ende März erworbenen Green Chef Corporation. Der Vorstand der Gesellschaft geht davon aus, dass diese Investitionen insgesamt das weitere Wachstum unterstützen werden.

Aufgrund dieser heute beschlossenen zusätzlichen Investitionen in das weitere Wachstum erhöht HelloFresh seine wechselkursbereinigte Umsatzwachstumsprognose für das Gesamtjahr 2018 (ohne Einbeziehung von Green Chef) von vorher 30% - 35% auf nun 32% - 37%. Aufgrund dieser zusätzlichen Investitionen in das weitere Wachstum und der daraus folgenden Reduktion des AEBITDA rechnet die Gesellschaft nun nicht mehr damit, in Q4 2018 auf Gruppenebene den Break-even auf AEBITDA-Basis (ohne Einbeziehung von Green Chef) zu erreichen, sondern geht derzeit davon aus, dass sie auf Gruppenebene den Break-even auf AEBITDA-Basis im Laufe von 2019 erreichen wird.

Mitteilende Person beim Emittenten

Dr. Christian Ries

General Counsel

HelloFresh SE, Saarbrücker Straße 37a, 10405 Berlin
+49 (0) 160 96382504

cr@hellofresh.com

www.hellofreshgroup.com
 
Pressekontakt

Eva Switala

Global Head of PR

HelloFresh SE, Saarbrücker Straße 37a, 10405 Berlin
+49 (0) 160 98 082 688

es@hellofresh.com

www.hellofreshgroup.com
 

 

 

Rechtlicher Hinweis

Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen betreffend das Geschäft, die wirtschaftliche Entwicklung und die Ergebnisse der HelloFresh SE (die "Gesellschaft"), des HelloFresh Konzerns oder der Branche, in der der HelloFresh Konzern tätig ist. Diese Aussagen können durch Signalwörter wie etwa "erwarten", "glauben", "schätzen", "planen", "zielen" oder "prognostizieren" und ähnliche Ausdrücke oder aus dem Kontext heraus identifiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen betreffen Aussagen zu Strategie, Ausblick und Wachstumserwartungen, Zukunftspläne und Potenzial für zukünftiges Wachstum, Wachstum der Produkte und Dienstleistungen in neuen Märkten, Branchentrends, sowie die Auswirkungen regulatorischer Initiativen. Diese Aussagen wurden auf Basis aktueller Informationen und Annahmen getroffen und unterliegen Risiken und Unsicherheiten. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse, Entwicklungen und Ereignisse können wesentlich von jenen abweichen, die in diesem Dokument beschrieben sind und weder die Gesellschaft noch irgendeine andere Person übernehmen eine wie auch immer geartete Verantwortung für die Richtigkeit der in diesem Dokument enthaltenen Ansichten oder der zugrundeliegenden Annahmen. Es wird keine Verantwortung übernommen, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren. Hinsichtlich der Definitionen der alternativen Leistungskennzahlen verweist die Gesellschaft auf die diesbezüglichen Definitionen in ihrem Geschäftsbericht 2017, der auf der Internetseite der Gesellschaft veröffentlicht ist.


13.08.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
x